Oldschool.de

Tony Hawk

Tony Hawk ist ein amerikanischer Skateboard-Fahrer. Er wurde am 12. Mai 1968 in San Diego im Bundesstaat Kalifornien geboren. Ihn machte ein bestimmtes Ereignis zur Berühmtheit: er war der erste Skateboard-Fahrer, dem es gelang in einer so genannten Halfpipe eine zweieinhalbfache Drehung um die eigene Köperlängsachse, also eine Drehung um sagenhafte 900° zu bewerkstelligen. Mit diesem Ereignis erlebte der moderne Vert-Style seine Geburtsstunde und Tony Hawk wird seitdem als Pionier dieses Styles gefeiert. Dabei war Hawks Karriere keinesfalls von Anbeginn seines Lebens so herausragend, denn er litt schon als kleiner Junge unter psychischen Problemen, die sich aber recht bald schon als Konsequenz einer beständigen Unterforderung abgrenzen ließen. Seine aufkommenden Aggressionen gaben seinem Bruder den Anlass, ihm ein Skateboard zu schenken. Mit zarten 14 Jahren startete er seine Karriere in der Bones Brigade und mit 16 Jahren hob er sich bereits als weltbester Skater von der übrigen Masse ab. Schon mit 17 Jahren besaß er sein eigenes Haus. Die 80-iger Jahre beschlossen sein Schicksal: er wurde elf Mal in Folge Weltmeister und er hat 85 neue Skateboardtricks erfunden, wie beispielsweise den Madonna, den Airwalk, den Stalefish und natürlich jenen, der ihn zur Berühmtheit machte, der 900°.