Oldschool.de

Wellenreit-Lexikon: L

Leash
Leine, die am Fußgelenk des Surfers und am Surfboard befestigt ist und so verhindert, dass das Board nach einem Sturz wegfliegt.
Lebensgefahr
Lebensgefährliche Situationen können beim Wellenreiten auftreten, wenn man die aktuellen Bedingungen unterschätzt, das eigene Können überschätzt, oder sich nicht ausreichend über die örtlichen Verhältnisse (Strömungen, Riffe, usw.) informiert.
Lifeguards
Die Lifeguards sind diejenigen, die in meist roten Jacken am Strand stehen und unentwegt ihre Pfeifen betätigen. Sie wissen am besten welche Gefahren das Meer birgt. Auf ihren Rat zu hören ist sinnvoll, sie meinen's nur gut!
Line Up
Bereich hinter der Brechungsline, wo sich Surfer ansammeln, um die Wellen anzupaddeln.
Locals
Locals sind die einheimischen Surfer an einem Spot. Sie stellen oft eigene Regeln an »ihrem« Strand auf, an die man sich auch halten sollte, sonst könnte ein Local auch mal unangenehm werden.
Longboard
Surfboards mit einer Länge über 9 Fuß.
Low-Tide
Der Zeitpunkt des niedrigsten Wasserstandes zwischen Ebbe und Flut.
Lycra
Flexibles Material aus dem Wetshirts hergestellt werden, die z.T. auch unter dem Surfanzug getragen werden.